LEADER – Förderprogramm für Ahaus, Heek und Legden

Seit Ende 2010/Anfang 2011 gehören Ahaus, Heek und Legden als gemeinsame Region „Kulturlandschaft Ahaus-Heek-Legden“ (kurz: AHL) zu den inzwischen 28 LEADER-Regionen in Nordrhein-Westfalen. Noch bis ins Jahr stehen den drei Kommunen bis 2023 Fördermittel in Millionenhöhe aus dem EU-LEADER-Schwerpunkt zur Entwicklung des ländlichen Raumes und aus dem NRW-Haushalt zur Verfügung. Getreu dem Motto „Wir sind regionAHL!“ werden kreative und nachhaltige Projekte entwickelt, die zur Stärkung der Region, ihrer Kommunen und ihrer Bürgerinnen und Bürger beitragen. Die Mitarbeit ist dabei für alle Interessierten und Institutionen aus der Region offen.

LEADER-Projekt: Der Dahliengarten in Legden (Foto: planinvent)

Im Laufe der letzten Jahre konnte so eine ganze Reihe von spannenden und prägenden Ideen in der Region umgesetzt werden, darunter u.a.

  • der Dahliengarten in Legden
  • der Begegnungspark in Ottenstein
  • die Erhebung regionaler Windenergiepotenziale, die schließlich zur Gründung der Bürgerwindgenossenschaft AHL eG geführt hat
  • die GPS-gestützte Radfahrersoftware track & bike
  • mehrere Wohnmobilstellplätze in Ahaus
  • der Dorfteich Asbeck
  • die Erweiterung der Landesmusikakademie in Heek-Nienborg
LEADER-Projekt: Der Begegnungspark Ottenstein (Foto: Anna-Lena Haget/MZ)

Aktuell befinden sich neben dem E-Carsharing-Ansatz verschiedene weitere Projekte in der Umsetzung, darunter z.B.

  • der Bikepark in Heek
  • das Beleuchtungskonzept für das Nienburger Burggelände
  • die Installation von SOS-Bänken in allen Orten der Region
  • ein Projekt an der Modellschule Ahaus zum gemeinsamen lernen und individuellen fördern
  • der Einsatz digitaler Medien zum schulfromübergreifenden Unterricht an Schulen in allen drei Kommunen
  • ein Projekt zur gesellschaftlichen Teilhabe und zur Erhaltung von Gesundheit und Selbständigkeit im Alter (Gemeinsam statt einsam)

Alles Informationen zum Förderprogramm und zu den Projekten sowie Hinweise, wie auch Sie bei LEADER Ihr Wunschprojekt an den Start bringen können, finden Sie im Internet unter www.leader-ahl.de. Die Region ist außerdem bei Twitter aktiv: @leader_ahl